Julia Stefan @PIANO-FISCHER München

Freitag, 7. Juni 2024, um 19 Uhr, Thomas-Wimmer-Ring 14, 80538 München

Julia Stefan spielt an diesem Abend für Sie:

C.P.E. Bach (1714-1788):
Rondo in c-Moll Wq. 59/4

Ludwig van Beethoven (1770–1827):
„Grande Sonate Pathétique“ op. 13
1. Grave – Allegro di molto e con brio 2. Adagio cantabile 3. Rondo – Allegro

Alexander Skrjabin (1872-1915):
„Fantasie“ in h-Moll, Op. 28

Béla Bartók (1881-1945):
Drei Burkesken Op. 8
1. „Zänkerei” – Presto 2. „leicht beschwipst“ – Allegretto 3. Molto vivo, capriccioso

Franz Liszt (1811-1886):
Mephisto Waltzer Nr. 1

Der Eintritt ist frei!

Biografie

Julia Stephan, geboren im Jahr 2002 in Berlin, erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit 4 Jahren von ihrem Vater, dem Kirchenmusikdirektor und Pianisten Wolfdietrich Stephan. Seit 2013 war sie Jungstudentin für Klavier am „Julius-Stern-Institut“ der „Universität der Künste“ in Berlin bei Astrid Lietz. Im Jahr 2021 begann sie ihr Studium an der UdK in der Klavierklasse von Prof. Lucas Blondeel. Im Rahmen ihrer musikalischen Entwicklung nahm sie an der Dirigierklasse „Jugend dirigiert“ von Alexander Saier teil und wirkte als Dirigentin an verschiedenen Konzerten in Konzerthäusern wie beispielsweise dem Konzerthaus Berlin mit.

Meisterkurse besuchte sie als Pianistin bei Herrn Prof. Alfredo Perl, Frau Prof. Elena Margolina-Hait, Frau Prof. Alexandra Mikulska, Prof. Sebastian Euler, Frau Prof. Sibylla Joddicke, Werner Bärtschi und Prof. Bernd Glemser. Julia gewann sowohl mehrere erste Bundespreise als auch Sonderpreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in den Jahren 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021. Darunter unter anderem den Sonderpreis des Landkreises Havelland und mehrere Sonderpreise für die beste Leistung ihrer Kategorie. Außerdem ist sie seit 2019 Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und seit 2021 Stipendiatin des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. Julia ist seit 2022 ebenfalls Stipendiatin der Jeunesse Musicales und der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Im Jahr 2020 gewann sie den 2. Preis beim „Internationalen Klavierwettbewerb Jugend“ in Essen. Darüber hinaus hat sie den 2. Preis der „propiano international online competition“ und den 1. Preis des „Internationalen Bitburg Klavierwettbewerb 2022″ erhalten. Im Jahr 2022 erhielt sie Kammermusikunterricht bei renommierten Musikern aus dem Alban Berg, Vogler, Kuss und Artemis Quartett.

Musikalische Praxis erwirbt sie in der Tätigkeit als private Klavierlehrerin seit 2016 und ist als Korrepetitorin tätig. Julia Stephan ist für das „Berliner Debüt in der Clinker-Lounge“ als Pianistin für Ensembles vorgesehen. Weiterhin wurde sie als Solistin für ein Konzert mit dem „Underground Youth Orchestra“ in Athen eingeladen. Zudem erhielt sie die Möglichkeit mit dem Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Orchester ein Klavierkonzert in der Philharmonie Berlin zu spielen.

2023 gewinnt sie beim 21. Münchner Klavierpodium der Jugend (Internationaler Wettbewerb) als Nachwuchstalent des Jahres Hauptpreis „Marmortaste“, „Fischer-Preis“ und viele andere Preise.