Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Ist der Besteller ein Kaufmann, bei dem der Vertrag zum Betriebe seines Handelsgeschäftes gehört, gilt der Eigenturmsvorbehalt auch für die Forderungen, die der Lieferant aus seinen laufenden Geschäftsbeziehungen gegenüber dem Besteller hat.

  2. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts ist der Besteller zum Besitz und Gebrauch des Liefergegenstandes berechtigt, solange er seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt gemäß den nachfolgenden Bestimmungen dieses Absatzes nachkommt und sich nicht in Zahlungsverzug befindet.

  3. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug oder kommt er seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt nicht nach, kann der Lieferant den Liefergegenstand vom Besteller herausverlangen und nach schriftlicher Ankündigung mit angemessener Frist den Liefergegenstand unter Anrechnung des Verwartungserlöses auf den Kaufpreis durch freihändigen Kauf bestmöglich verwerten. Verlangt der Lieferant die Herausgabe des Liefergegenstandes, ist der Besteller unter Ausschluss von etwaigen Zurückbehaltungsrechten - es sei denn, sie beruhen auf dem Vertrag - verpflichtet, den Liefergegenstand unverzüglich an den Lieferanten herauszugeben. Sämtliche Kosten der Rücknahme und der Verwertung des Liefergegenstandes trägt der Besteller. Der Verwertungserlös wird dem Besteller nach Abzug der Kosten des Lieferanten auf den Kaufpreis oder sonstiger mit dem Vertrag zusammenhängender Forderungen des Herstellers gutgebracht.
    Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Lieferanten eine Veräußerung, Verpfändung, Sicherheitsübereignung Vermietung oder anderweitige, die Sicherung des Herstellers beeinträchtigende Überlassung des Liefergegenstandes sowie eine Veränderung zulässig.
    Bei Zugriffen von Dritten, insbesondere bei Veränderungen des Kaufgegenstandes oder bei Ausübung des Unternehmerpfandrechtes einer Werkstatt, hat der Besteller dem Lieferanten sofort schriftlich Mitteilung zu machen und den Dritten unverzüglich auf den Eigentumsvorbehalt des Lieferanten hinzuweisen. Der Besteller trägt alle Kosten, die zur Aufhebung des Zugriffs und zu einer Wiederbeschaffung des Liefergegenstandes aufgewendet werden müssen, soweit sie nicht von Dritten eingezogen werden können.

  4. Der Besteller hat die Pflicht, den Liefergegenstand während der Zeit des Eigentumsvorbehaltes in ordnungsgemäßem Zustand zu halten, alle vom Lieferanten vorgesehenen Ordnungsarbeiten und erforderlichen Instandsetzungen unverzüglich vom Lieferanten oder einer für die Betreuung des Liefergegenstandes vom Lieferanten anerkannte Werkstatt ausführen zu lassen.

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde von Piano Maier,

viele Jahre war es uns eine Freude für Sie da zu sein - beratend in unserem Geschäft in der Hoheschulgasse, bei Klavierstimmungen bei Ihnen zu Hause oder im Konzertdienst auf den Bühnen. Die 38 Jahre meiner Selbständigkeit waren geprägt von großer Leidenschaft für meinen Beruf, den ich stets als Berufung verstanden habe und der im Laufe der Zeit zu meinem Lebenswerk wurde. Daher war es mir ein Anliegen, dieses in kompetente Hände zu geben, die unser Geschäft engagiert weiterführen.

Zum 1. Juli 2016 übernimmt Familie Fischer und das Team der PIANO-FISCHER Musikhaus GmbH + Co. KG den Geschäftsbetrieb von Piano Maier und werden dadurch neben den bisherigen Standorten in Stuttgart, München und Schwäbisch Hall nun auch in Ulm Präsenz zeigen. PIANO-FISCHER kann auf eine 112jährige Firmengeschichte zurückblicken und ist heute ein modernes Familienunternehmen mit rund 40 qualifizierten Mitarbeitern, die alle mit Herz und Seele für den guten Klang tätig sind und deren oberstes Ziel die Zufriedenheit Ihrer Kunden ist.

Die Mitarbeiter von Piano Maier werden übernommen. Hans-Peter Maier wird sein Stundenkontingent etwas verringern, aber ebenso über den 1. Juli 2016 hinaus für Rat und Tat zur Verfügung stehen. Karin Maier wird sich mehr Ihren Enkeln widmen. 
Für Sie ändert sich ab dem 1. Juli 2016 nichts. Alle Verträge von Piano Maier gehen auf PIANO-FISCHER über. Ob Gewährleistungszusagen, Servicevereinbarungen, Miet-verträge, … Piano Maier und PIANO-FISCHER sichern Ihnen die Vertragserfüllung zu.
Meiner Frau, unseren Mitarbeiter und mir hat es in den 38 Jahren unserer Geschäftstätigkeit immer große Freude gemacht Ihre Wünsche zu erfüllen. Piano Maier hat einen ausgezeichneten Ruf und beste Referenzen und wir freuen uns mit PIANO-FISCHER einen hervorragenden Nachfolger für unser Geschäft gefunden zu haben.

Wir wünschen dem neuen Team in Ulm viel Erfolg.

Wenn Sie Fragen an uns haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Hans-Peter Maier und Christian Fischer stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Hans-Peter Maier I Tel:  +49 731 61 99 88 I Mail: info@piano-maier.de
Christian Fischer I Tel:   +49 7181 6000 - 0 I Mail: info@piano-fischer.de

Mit den besten Wünschen und vielen Dank für Ihr Vertrauen

Ihr
Hans-Peter Maier

Aus Piano Maier
wird Piano-Fischer

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde von Piano Maier,

Zum 1. Juli 2016 übernimmt Familie Fischer und das Team der PIANO-FISCHER Musikhaus GmbH + Co. KG den Geschäftsbetrieb von Piano Maier.

Wir wünschen dem neuen Team in Ulm viel Erfolg.

Wenn Sie Fragen an uns haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Hans-Peter Maier und Christian Fischer stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Tel:   +49 7181 6000 - 0
Mail: info@piano-fischer.de

Mit den besten Wünschen und vielen Dank für Ihr Vertrauen

Ihr
Hans-Peter Maier